Autoren: Roman Zenner, Jürgen Busch
ISBN 978-3-95561-776-9
1. Auflage Januar 2012
280 Seiten, O’Reilly-Verlag
2. Auflage ist beim O’Reilly Verlag seit dem 30. Mai 2014 erhältlich
eBook-Format: PDF, MOBI

Über die Autoren

Als freiberuflicher Autor im Bereich E-Commerce veröffentlicht Dr. Roman Zenner regelmäßig Beiträge in Fachmagazinen. Außerdem bloggt er über die aktuellen Entwicklungen im Online-Handel und hat mehrere Bücher über eShop-Systeme geschrieben. Als Berater hält er auf E-Commerce-Konferenzen häufig Vorträge über zeitgemäße Themen im Online-Handel und unterstützt Unternehmen beim Entwurf und der Umsetzung von E-Commerce-Projekten.

Jürgen Busch ist Mitarbeiter bei OXID eSales AG in Freiburg. Im technischen Support unterstützte er lange Zeit Anwender bei der Installation, Konfiguration und Betrieb des OXID eShop-Systems und bei der Nutzung von OXID Fire. Als technischer Redakteur ist Jürgen Busch heute für die Dokumentation der gesamten OXID-Produkte verantwortlich.

Homepage OXID esales

Homepage von OXID esales – www.oxid-esales.com

Für wen dieses Buch geschrieben ist

Neben Magento und xt:Commerce gehört das OXID eShop-System in Deutschland zu den beliebtesten E-Commerce-Systemen. Viele Shop-Betreiber aus den unterschiedlichsten Branchen schätzen die Skalierbarkeit und die Modularität der OXID Plattform. OXID ist ein auf MySQL und PHP basierendes Shop-System, das sich durch seinen modularen Aufbau gut an individuelle Bedürfnisse anpassen lässt. Es ist außerdem leicht zu bedienen und eignet sich ausgezeichnet für mittelgroße Online-Shops. Mit OXID lassen sich die unterschiedlichsten Geschäftsmodelle problemlos abbilden. Das Buch in der 2.Auflage richtet sich an Online-Händler, die mit der OXID Community Edition Version 4.8 einen Online-Shop einrichten und betreiben wollen. Es beschreibt die Einrichtung und Konfiguration des Systems und beleuchtet alle wichtigen Aspekte, die für den Betrieb des eShops und der Aktualisierung der Software wichtig sind.

Inhaltliche Gliederung:

Online-Shops mit dem OXID eShop-System

Nach einer allgemeinen Einführung über Open Source Software im Allgemeinen und das OXID-System im Speziellen stellen die Autoren die Funktions-Highlights dieses modernen eShop-Systems vor. Sie zeigen auch, wie sich die schon sehr umfangreiche Funktionalität durch Erweiterungsmodule erweitern und an die individuellen Bedürfnisse des Shops anpassen lässt. Wer ein derart komplexes System installieren und betreiben will, kommt sicher nicht ohne Hilfe aus. Nach dem Thema Erweiterungen gehen die Autoren deshalb auf den OXID-Community-Bereich, dem internationalen OXID-Forum und Fundstellen für weitere Dokumentationen, Wikis und Anleitungen ein. Das OXID auch in den sozialen Medien ein Thema ist und wie Mitarbeiter in den Genuss von Schulungen und Zertifikate der OXID Academy kommen können, zeigen die Autoren am Schluss des ersten Kapitels.

Installation, ein OXID eShop-Crashkurs & die Konfiguration

Im zweiten Kapitel wenden sich die Autoren der Installation des eShop-Systems zu. Der Leser erfährt, wie sich OXID auf einem Server seiner Wahl installieren lässt. Eine Test-Installation auf einem lokalen Computer ist ebenfalls möglich, dass spart nicht nur Geld bei einem Hosting-Anbieter, es ist auch eine ideal Übungs-Umgebung. Im Kapitel 3 laden die Autoren dem Benutzer zum Ausprobieren ein. Ein Crashkurs vermittelt leicht nachvollziehbare Übungen, so dass sich schon bald erste Ergebnisse einstellen.
Im vierten Kapitel geht es um die Konfiguration des eShops. Auch hier zeigen die Autoren, wie man in der Schaltzentrale von OXID an den richtigen Knöpfen dreht, um den eShop an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Katalog aufbauen, Texte mit dem CMS verwalten und den eShop internationalisieren

Was wäre ein eShop ohne einen guten Katalog? Im fünften Kapitel widmen sich die Autoren der Aufgabe Artikel einzupflegen und so zu verknüpfen, dass Kunden sie ohne Probleme finden können. Im sechsten Kapitel wird das integrierte Content Management System von OXID vorgestellt. Anhand von Beispielen zeigen die Autoren, wie der Anwender Kategorien und zusätzliche Informationen zum Beispiel über das Unternehmen oder den Bestellprozess veröffentlichen können. Zum Schluss dieses Kapitels zeigen die Autoren wie Bilder und Texte in den Katalog eingepflegt werden. Das nächste Kapitel beschäftigt sich mit der Möglichkeit, auch außerhalb des deutschen Sprachraumes Waren zu verkaufen. Dazu erfährt der Anwender, wie er Produktinformationen, Informations- und Navigationselemente übersetzen und damit seine fremdsprachigen Kunden mit seinem Warenkorb zur Kasse geleiten kann.

Zahlungs- und Versandarten festlegen, Benutzer & Bestellungen verwalten

Die Festlegung der Zahlungs- und Versandarten gehört zu den leistungsstärksten Funktionen von OXID. Mit etwas Aufwand gelingt es, die Versandkosten- und Zahlungsregelungen so zu formulieren, dass das eShop-System damit umgehen kann. In Kapitel 9 zeigen die Autoren, wie Benutzer und Bestellungen verwaltet und die Bestellung abgewickelt werden können.

Den eShop mit dem Template-System individuell anpassen

Etwas Kreativität ist in Kapitel 10 gefragt. Geht es hier doch um nichts weniger, als den Online-Shop an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Dazu wird das Standard-Template verändert. Mithilfe grafischer Werkzeuge können zum Beispiel Farben geändert und ein Firmenlogo eingebunden werden. Anhand von Beispielen erläutern die Autoren die Möglichkeiten, das Aussehen des eShops nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Beispiel für ein installiertes OXID-System

Beispiel für ein installiertes OXID-System

Marketing, OXID eFire und Social Media

Rabatte, Gutscheine oder andere Aktionen üben auf Kunden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus. Die Vorstellung, einen Artikel günstiger zu bekommen, lockt Kunden in den eShop. Im Kapitel 11 zeigen die Autoren, welche Marketing-Aktionen mit OXID möglich sind. Im zwölften Kapitel geht es um OXID eFire, die Plattform zum Datenaustausch. eFire ist eine Dienstleistung der Firma OXID Sales AG, mit deren Hilfe ein eShop-System an unterschiedliche Schnittstellen wie Preissuchmaschinen oder Payment Dienstleister angebunden werden kann. Und weil die Einbindung in soziale Netzwerke für den eShop-Betreiber enorm wichtig ist, befasst sich das vorletzte Kapitel mit der Integration eines eShops in Twitter, Facebook, Google+ und Co.
Zum Schluss erklären die Autoren wie vorzugehen ist, um das Shop-System aktuell zu halten und neue Software zu installieren.

Abb3-340x400 Abb2-340x400 Abb1-340x400

Unser Fazit

Online-Shops mit OXID eShop ist ein gutes und verständliches Handbuch für alle, die das Shop-System von Grund auf kennenlernen möchten. Dabei kommt es den Autoren darauf an, einen groben Überblick über das OXID-System zu geben. In so manchen Kapiteln hätten wir uns etwas mehr Tiefe gewünscht, wie zum Beispiel bei den einzelnen Modulen und bei den Themen Datenbanken, Templates und Smarty-Programmierung. Wer hier Antworten auf tiefer gehende Fragen sucht, ist auf zusätzliche Literatur oder die Community angewiesen. Alle im Buch vermittelten Informationen werden durch aussagefähige Beispiele belegt. Das Buch lässt sich flüssig lesen und eignet sich außerdem gut als Referenz-Handbuch. Wer zu OXID etwas nachschlagen möchte, findet dank des umfangreichen Stichwortverzeichnisses die Informationen sehr schnell.

Optisch gesehen ist das Buch übersichtlich gestaltet und gibt zahlreiche Extra-Tipps und warnt vor Fallen und Besonderheiten, die zu einem Risiko werden können. Dieses Buch ist besonders für Einsteiger geeignet und ein Muss, für alle, die sich einen OXID-Shop zulegen um im Web Waren verkaufen wollen.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Shopsystem? Welche Hürden und Erfolge haben Sie bereits erlebt? Über ein Kommentar freuen wir uns sehr und leisten damit einen wertvollen Beitrag zu der Rezension. Vielen Dank!