Goneo Erfahrungen & Test 2016

Über das Webhosting Unternehmen
Im Vergleich zu anderen großen deutschen Webhostern ist Goneo noch recht jung: Gegründet im Jahre 2006, kann das in Minden in Nordrhein-Westfalen ansässige Unternehmen durch Verlässlichkeit und Professionalität punkten. Zudem ist die gesamte Infrastruktur in Deutschland untergebracht; das Rechenzentrum befindet sich in Frankfurt am Main – in unmittelbarer Nähe zum Internetaustauschknoten DECIX.

Der Markenclaim lautet: „So einfach ist das.“, und diese Einfachheit soll sich natürlich auch auf die eigenen Dienstleistungen erstrecken. Die Kunden sollen ihre eigene Website erstellen können, ohne zunächst eine mehrwöchige Lernphase zu durchlaufen. Durch die Tarifgestaltung und den einfachen Homepage-Baukasten wird dieser Anspruch unterstrichen.

Das Webhosting Angebot

Goneo unterteilt das Shared-Hosting-Angebot in vier Tarife, sodass eine gute Übersicht jederzeit gewahrt bleibt. Einsteiger wählen dabei das Angebot „Start“ welches bereits die Nutzung von 2 MySQL-Datenbanken sowie einem FTP-Zugang erlaubt – ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Als virtueller Datenserver ist das Angebot wegen der Speicherplatzbeschränkung auf 20 GB aber vermutlich trotzdem nicht so recht geeignet. Wie bei den meisten Konkurrenten auch, wird bereits im günstigsten Tarif ein Spam-Filter und Virenschutz geboten.

Die höherwertigen Tarife bieten bis zu 200 GB, Webspace an, was im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern eher etwas gering ausfällt. Auch die Performance wird gegenüber dem Einsteiger-Angebot auf das Zehnfache erhöht, wobei hier nur ein Vergleich zwischen den Tarifen gegeben ist. Eine objektive Bewertung dieses Indexes ist leider nicht möglich. Geworben wird zwar mit schnellen SSD-Speicher, allerdings bleibt die Größe unbekannt – hier muss davon ausgegangen werden, dass es sich lediglich um SSD-Cache handelt, was in Anbetracht des Preisniveaus allerdings auch vollkommen in Ordnung ist. Bereits im Starter-Tarif ist eine .de-Domain inklusive, im Top-Tarif sind es sogar 20. Zum Webspace gesellen sich je nach Tarif noch 25 bis 50 GB E-Mail-Speicherplatz. Alle Tarife sind zu sehr fairen Preisen ohne Mindestvertragslaufzeit erhältlich. Durch besondere Vergünstigungen versucht Goneo allerdings, seine Kunden zum Abschluss eines Laufzeitvertrags zu bewegen. Die Angebote fallen vor allem für weniger anspruchsvolle Nutzer aufgrund der geringen Kosten interessant aus. Business-Kunden werden sich aber besser das Server-Angebot des Hosters näher ansehen.

Der Homepage-Baukasten

Der Homepage-Baukasten namens Goneo easyPage ist ein interessantes Angebot für alle jene Kunden, die ihre Website schnell und ohne Vorkenntnisse gestalten wollen. Viele Vorlagen sorgen dafür, dass das richtige Design für die eigenen Ansprüche in jedem Fall auch gefunden wird. Wer sich den Umgang mit der Software noch nicht so recht vorstellen kann, sollte das kostenlose 30-Tage-Testangebot wahrnehmen. Zu den besonderen Stärken zählt zudem auch die Tatsache, dass die Gebühren sehr gering ausfallen: Der Baukasten lässt sich bereits für einen einstelligen Eurobetrag monatlich nutzen – vielen Konkurrenten verkaufen vergleichbare Leistungen deutlich teurer.

Zur Zielgruppe dieses Angebots gehören:

Über das Webhosting Unternehmen
Blogger und Einsteiger
Betreiber kleinerer und mittelgroßer Webseiten
Business-Kunden
Betreiber von Online-Shops sämtlicher Größen

Das Fazit

Sehr günstige Webhosting-Angebote, eine einfache Tarif-Struktur und ein Homepage-Baukasten, der gleichermaßen preiswert wie unkompliziert ist – vor allem Blogger und Betreiber kleiner Websites ohne viel Wissen sind bei Goneo sehr gut aufgehoben. Der Hoster aus Minden hat die Einfachheit zur Unternehmensphilosophie erklärt. Die Erfahrungen zeigen, dass insbesondere private Nutzer auch sehr zufrieden mit Leistung und Support sind. Zudem wird auf den Datenschutz Wert gelegt: Die komplette Infrastruktur befindet sich in Deutschland. Im Umkehrschluss bedeutet das leider auch, dass anspruchsvolle Business-Kunden sich besser bei der Konkurrenz umsehen – hier fällt das Leistungsspektrum dann doch etwas zu beschränkt aus.

Können Sie die Erfahrungen mit unserem Testbericht teilen oder fehlt Ihnen bei der Auswertung etwas? Wir würden uns freuen, wenn Sie zukünftigen Lesern mit Ihren Erfahrungen eine Hilfestellung geben können und uns dabei unterstützen den Webhosting Anbieter noch besser zu verstehen.